Jeder Kurs umfasst ca. 8 - 12 Kinder. 
Die wöchentliche Unterrichtszeit beträgt jeweils 45 min. 
Der Unterricht findet während der hessischen Schulzeit statt.
Von Zeit zu Zeit werden offene Stunden für Eltern zum Mitmachen angeboten.
Das Konzept hat ganz konkrete Ziele, die die Kinder erreichen sollen. Es gibt sechs große Säulen mit bestimmten fachlichen Inhalten:
1.) Singen und Sprechen - Spielen mit der Stimme, Lieder, Klanggeschichten, Reime
2.) Bewegung, Tanz und Malen - Bewegungsspiele, Tänze, darstellendes Spiel.
3.) Musikhören - Bewusstes Anhören jeder Art von Musik, verschiedener Geräusche, Tempi, Tonhöhen und Lautstärken
4.) Musiklehre - Spielerischer Umgang mit Inhalten der Musiklehre
5.) Instrumentalspiel - Orff'sche Instrumente, selbstgebastelte Instrumente, Klang- und Geräuscherzeuger
6.) Instrumenteninformation - Kennenlernen verschiedener Instrumente

Gleichberechtigt neben diesen fachlichen Inhalten stehen auch allgemeine Ziele wie z.B. die Fantasie anregen, Kreativität, Einfühlvermögen, Hilfsbereitschaft, Mitgefühl und Perspektivenübernahme.
Wie können nun diese ganzen Inhalte und Ziele über einen relativ langen Zeitraum vermittelt werden? 
Es muß eine entsprechende "Lernatmosphäre" geschaffen werden! Eine Atmosphäre des gegenseitigen Vertrauens. 
Innerhalb dieses Rahmens trauen sich Kinder Initiative zu ergreifen, etwas Neues zu probieren, sich auszudrücken oder ihre Meinung zu äußern.
In solch einen Rahmen werden kindgerechte Spiel- und Lernsituationen eingebettet. Und diese Situationen werden ganzheitlich vermittelt. Dabei sollen möglichst viele Sinne der Kinder angesprochen werden, um möglichst viele "Schlüsselerlebnisse" zu erreichen.